Bürgermeisterkandidat
Kommunalwahl 2016
Wir haben 9 Gäste online

Unsere Ziele


Ehrenamt, Kultur und Sport

Unsere Gemeinde lebt von und mit dem Ehrenamt. Ohne die vielen Menschen, die sich für uns alle engagieren, ist das Zusammenleben undenkbar. Menschen, die sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft einsetzen, verdienen unsere volle Wertschätzung.Ohne unsere Feuerwehrmänner und –frauen, ohne unsere aktiven und passiven Mitglieder in den sozialen, kulturellen, Sport treibenden, kirchlichen Gruppen und Vereinen, ohne uns alle, die das Leben in Steffenberg aktiv gestalten, geht es nicht! Wir setzen uns für eine umfassende Stärkung des Ehrenamtes ein. Freiwilliges Engagement bedarf der finanziellen Förderung durch eine Neuausrichtung des gemeindlichen Vereinsförderplanes. Dabei muss auch die Förderung kultureller Aktivitäten mit eingeschlossen werden sowie die Stärkung der Vereine als Hilfe zur Selbsthilfe.


Energie und Umwelt


Die Zukunft unserer Gemeinde hängt auch von der Frage der Energieversorgung ab. Und diese Zukunft liegt in der Nutzung von erneuerbaren Energien wie der Kraft der Sonne, des Wassers und des Windes. Hier gilt es, die Chancen zu erkennen und positiv für Steffenberg zu nutzen. Gleichzeitig müssen wir die finanziellen Möglichkeiten der erneuerbaren Energien zu unserem Vorteil entdecken. Warum sollte die Gemeinde
nicht selbst dezentrale Energiegewinnung anstreben wie Blockheizkraftwerke, Biomassekraftwerke, Photovoltaik, Windkraftanlagen? Umliegende Gemeinden sind da mit gutem Beispiel voran gegangen, haben durch diese Maßnahmen ihre Haushalte entlastet - wir sollten es gleichtun! Das kann ein wichtiger Beitrag zu einer zukunftsfähigen Energieversorgung sein! Wir brauchen dies auch als Teil eines kommunalen Zukunftskonzeptes zur Erhaltung unserer schützenswerten Umwelt.


Finanzen, Arbeit und Wirtschaft


Unsere Gemeinde hat vielfältige Aufgaben zu leisten, insbesondere in der sozialen Daseinvorsorge für alle Bürgerinnen und Bürger. Dazu sind eine solide Finanzwirtschaft und effiziente Verwaltungsstrukturen erforderlich. Wir wollen durch eine konsequent sparsame Haushaltsführung die notwendigen finanziellen Spielräume für künftige Generationen sichern. Eine weitere Verschuldung der Gemeinde werden wir nicht zulassen. Kommunale Politik hat auch die Aufgabe Beschäftigung zu fördern durch Schaffung eines freundlichen Klimas für kleine und mittelständische Unternehmen, die Arbeitsplätze anbieten und sichern. Wirtschaft und Umwelt, Gerechtigkeit und unternehmerischer Erfolg sind keine Gegensätze, sie bilden vielmehr das Fundament einer soliden Entwicklung der Gemeinde. Wir brauchen Initiativen zur Tourismusförderung genauso wie Anstrengungen für eine nachhaltige Entwicklung unserer ländlich geprägten örtlichen Struktur.


Kinder, Familien und Senioren


Die Bevölkerungszahl sinkt auch in Steffenberg. Deshalb muss der demografische Wandel aktiv gestaltet werden. Die SPD geht in diesem Thema voran! Wir haben uns schon früh für die Einrichtung einer Kinderkrippe ausgesprochen, damit junge Familien unsere Gemeinde als attraktiven Wohnort entdecken! Es ist uns wichtig, auch in Zukunft die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit beiden evangelischen Kirchengemeinden und den Erzieherinnen fortzusetzen und festzuschreiben. Dazu ist es notwendig, dass die sehr guten Personal- bzw. Betreuungsschlüssel beider Kindergärten bleiben und die Betreuung für Jedermann bezahlbar ist. Wir geben auch den Kleinsten eine Stimme! Darüber hinaus sehen wir die Notwendigkeit, für unsere älter werdende Bevölkerung Raum zu schaffen, um sie wohnortnah zu versorgen. Wir wollen kein anonymes Heim, sondern Strukturen, in denen sich die Menschen zuhause fühlen! Die Leerstände von Wohngebäuden in den Ortsteilen bieten in Zusammenarbeit mit geeigneten Trägern durchaus gute Möglichkeiten für derartige Einrichtungen. Wir setzen uns auch für Mehrgenerationenangebote ein, zum Beispiel eine wohnortnahe integrierte Tagesbetreuung für Kinder und ältere Menschen.


Information und Mitbeteiligung


Eine funktionierende Demokratie kommt nicht ohne die Beteiligung seiner Bürgerinnen und Bürger aus! In unserer Gemeinde müssen Möglichkeiten geschaffen werden, damit sich die Bürger informiert fühlen über das, was in der Gemeinde geschieht. Es existiert kaum Transparenz über die jeweiligen politischen Entscheidungen! Wir wollen deshalb ein monatlich erscheinendes Informationsblatt wieder einführen! Stuttgart 21 hat uns
gezeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger bei wichtigen zentralen Themen gefragt werden wollen! Wir werden dazu Bürgerforen einrichten, um die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zu hören und diese in das Parlament zu tragen! Wir wollen die Zukunft Steffenbergs zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern gestalten und nicht ohne sie. Mit der Sprachlosigkeit der Bürgerinnen und Bürger zwischen den Wahlen werden wir aufräumen! Wir setzen uns ein für eine umfassende Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde. Deshalb wollen wir die Mitbeteiligung der Kinder und Jugendlichen durch ein Jugendparlament stärken und eine Seniorenvertretung ins Leben rufen, die sich in der Gemeinde einmischen kann, ohne bürokratische Hürden überwinden zu müssen. Ein leistungsfähiger Internetzugang ist heutzutage Daseinsvorsorge, gerade in unserem ländlich geprägten Raum. Wir brauchen eine Breitbandverkabelung, insbesondere auch für die Unternehmen und Betriebe in unserer Gemeinde.